Über uns

  • Cornelius Görres
  • CG Vorstellung
  • CG Ehrenamt
  • CG Hintergrund

Cornelius GörresFernanda Vilela

Dr. Cornelius Görres

Trainer, Berater, Coach, Dozent

Inhaber von CULTURE OPTIONS seit 1995

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)89 48 99 98 38

LinkedIn Xing Cornelius Görres Profil

Vorstellung

Kulturen: möchten verstanden werden. Vielfalt: bringt’s, wann sie darf. Talente: wollen Wertschätzung.
Wenn Sie Erfahrung in interkultureller Kommunikation oder ein praktisches Tool für interkulturelle Kompetenzen brauchen, wenn Sie Beratung zum gewinnbringenden Umgang mit Vielfalt oder zu einer wertorientierten Talententwicklung suchen, ist Cornelius Görres Ihre Wahl. Verständnis zu mobilisieren für die unfassbare Komplexität und die große Schlichtheit kultureller Verständigung, für die endlosen Herausforderungen und den riesigen Nutzen echter Vielfalt – das treibt ihn seit vierzig Jahren an, dafür setzt er sein Wissen und sein Engagement ein.

Cornelius Görres arbeitet mit Klient*innen und Teilnehmenden, Kolleginnen und Kollegen sowie anderen ehrenamtlich Engagierten aus über 50 Ländern auf allen Kontinenten: mit und in vielfältig gemischten Teams, zur Vorbereitung von Entsandten auf ihre Relocation, zur Eingliederung in Deutschland, für die Aufnahme von Geflüchteten, am Leitbild für eine multinationale NGO.

Seine Klienten sind Unternehmen aus den verschiedensten Branchen, Institutionen der öffentlichen Hand und, häufig pro bono, Nicht­regierungsorganisationen.

Zusammen mit seinen Kooperationspartner*innen hat Cornelius Görres sich seit 1995 ausgezeichnete Referenzen in den verschiedensten Branchen erworben. Sein eigenes Knowhow hat sich von den USA (wo er rund drei Jahre verbracht hat) längst ausgedehnt, über Europa und Asien auf Afrika, besonders Südafrika. Seit 20 Jahren berät er Fach- und Führungskräfte in ihrer Arbeit mit Ländern in Afrika. Seine Kooperationspartner*innen kennen sich in vielen weiteren Ländern aus und haben zudem Erfahrung mit Personal- und Organisationsentwicklung, Change Management, Talent Management und mehr. Cornelius Görres ist Gründer und Inhaber von CULTURE OPTIONS und CULTURE SOURCE.

 

Culture is our profession. Choose your options. 

Ehrenamt

Cornelius Görres engagiert sich seit über 35 Jahren in gemeinnützigen Organisationen für interkulturelle Bildung und internationalen Austausch.

Deutsches Youth For Understanding Komitee e. V.:
1993-2003 Stellvertretender Vorsitzender;
1982 bis heute Mitglied des Beirats / Vereinsrats

Bayerisch-Amerikanisches Zentrum im Amerika Haus München e. V.: Vorstandsmitglied 1998-2003

SIETAR Europa, Society for Intercultural Education, Training, and Research: Vorstandsmitglied 1998-2001;
Mitglied von SIETAR Deutschland e. V. seit 1995

Hintergrund

Cornelius Görres hat in München Kommunikationswissenschaften und Neuere Geschichte studiert und 1996 in Hamburg in US-Amerikanischer Kulturgeschichte mit einer Arbeit zur interkulturellen Kommunikation promoviert. Seine Trainererfahrung hat er nach einer mehrjährigen Ausbildung in Train-the-Trainer-Intensivkursen vor allem in rund 30 Jahren praktischer Erfahrung erworben.

Von 1987 bis zur Selbständigkeit 1995 leitete er den Bereich „Seminare und Schulungen“ bei der gemeinnützigen bildungsorientierten Jugendaustauschorganisation Deutsches Youth For Understanding Komitee e. V. (YFU) in Hamburg.

 

  • Nicole Kaczmar
  • NK Vorstellung
  • NK Ehrenamt
  • NK Hintergrund

Nicole Kaczmar

Nicole Kaczmar

Kommunikation extern und intern

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0)89 48 99 98 48

LinkedIn Xing

Vorstellung

Seit November 2016 leitet Frau Nicole Kaczmar den Bereich der internen und externen Kommunikation bei CULTURE OPTIONS.

Nicole Kaczmar hat in München Betriebswirtschaftslehre, Philosophie und Sprachen, Literatur, Kultur studiert. Bereits während ihres Studiums absolvierte sie mehrere Praktika im Bereich der Kommunikation wie bei der Peripatetic Media LLC, New York, der Breitenstein Consulting, München, oder der Hochschule für angewandte Wisenschaften, München. Durch ihre vielzähligen Reisen und ihren ehemaligen Wohnort Dublin, Irland, ist Nicole Kaczmar von der Vielfalt interkulturellen Lebens fasziniert.

Nicole Kaczmar wird ihre Freude an der Entwicklung kreativer Ideen für die interne und externe Kommunikation ab sofort bei CULTURE OPTIONS engagiert umsetzen. Unseren derzeitigen und zukünftigen Klienten steht sie in allen Fragen rund um das Angebot und die Möglichkeit einer Zusammenarbeit zur Seite.

 

Culture is our profession. Choose your options. 

Ehrenamt

Nicole Kaczmar engagiert sich aktiv für die Forschung von interkulturellen und nachhaltigen Methoden.

Rachel Carson Center, LMU:
Seit 2016 Weiterbildungsprogramm in Diversity- und Sustainability Management

Münchner Kompetenzzentrum Ethik (MKE), Ludwig-Maximilians-Universität München:
2014 bis heute aktives Mitglied

Hintergrund

Nicole Kaczmar hat in München Betriebswirtschaftslehre (B.A.), Philosophie und Sprachen-Literatur-Kultur studiert. Seit 2016 besucht sie das Weiterbildungsprogramm „Environmental Studies” am Rachel Carson Center der Ludwig-Maximilians-Universität, München, mit dem Schwerpunkt Diversity and Sustainability Management.

 

Consultants

 

Claudine Appel Strasbourg

Dr. Sigvor Bakke-Seeck Bremen

Dr. Christoph Barmeyer Starnberg

Lynn Beechey Karlsruhe

Margot Berkey Washington, DC

Dr. Timothy Boyd Norman, OK

Dr. Nilüfer Boysan München

Nina Bratkoff Karlsruhe

Barbara Dudkowski Schwandorf

Daniela Fehring Kronberg

Stephen Ferron Pieterlen

Dr. Cornelius Görres München

Claudia Graefe München

Ulrike Haupt Starnberg

Mee-Jin Kim Erding

Dr. Sarah Kniel Kassel

Osnat Lautman Tel Aviv

Elen Mary Machado Frankfurt am Main

Susan MacKichan München

Dr. Zeina Matar Stuttgart

Andrea Mewaldt München

Dr. Jona Meyer München

Irena Morajko Augsburg

Galina Nurtasinowa Berlin

Catriona Rogers Hongkong

Savvas Roubanis Düsseldorf

Shunzo Sanchome Düsseldorf

George Simons Cannes

Emily Slate München

Rebecca Sprengel Stuttgart

Dr. Anna Storck Berlin

Hilly van Swol Stromberg

Edgar Wang Bonn

Torsten Zitterbart Berlin

Clauda Zysk Los Angeles

 

 

Klienten

 

Aixtron
Herzogenrath

Altana
Wesel

American Univ. Intercultural Management Institute
Washington, DC

Astella (Klinge)
München

B / S / H /
München

BASF
Ludwigshafen

Bayerische Staatskanzlei
München

Bayer-Schering
Berlin

bbw – bfz
München / Augsburg / Rosenheim

Berufsakademie Mannheim
Mannheim

Blohm & Voss
Hamburg

BMW
München

Bosch
Stuttgart

Bristol-Myers Squibb
München

Bundesministerium Arbeit / Soziales
Berlin / Bonn

 

Ciba Specialty Chemicals
Basel

Credit Suisse
Zürich

Deutsche Post World Net
Bonn

Deutsches Youth For Understanding Komitee
Hamburg

DPWV Landesverband Bayern
München

Dr. Oetker
Bielefeld

Dwellworks (RSB)
Frankfurt am Main

EADS / DIB
München-Ottobrunn

Elster
Mainz-Kastel

EnBW
Stuttgart / Karlsruhe

Enrichment Technology
Jülich

E.ON Ruhrgas
Essen

Fresenius
Bad Homburg v. d. H.

Goethe-Institut
München & weltweit

Goodyear & Dunlop
Colmar-Berg

 

HeidelbergCement
Heidelberg

Heraeus Holding
Hanau

Hitachi Semiconductors Europe
Landshut

Hochschule Augsburg
Augsburg

Hochschule Heilbronn
Heilbronn

Hochschule Offenburg
Offenburg

Hochschule Pforzheim
Pforzheim

Hoerbiger
Strasburg-Marienthal

HDW
Kiel

Huth Dietrich Hahn
Hamburg

HypoVereinsbank
München

ING-DiBa
Frankfurt am Main

Joachim Herz Stiftung
Hamburg

Lanxess
Leverkusen

McKinsey / McKinsey Asia House
Düsseldorf / Frankfurt am Main

Media Saturn
Ingolstadt

Mettler Toledo
Albstadt / Columbus, Ohio

Munich Re
München

 

Panasonic Europe
Wiesbaden / Hamburg

Phoenix Pharma
Mannheim

PIMCO
München

PricewaterhouseCoopers Academy
Luxembourg

Procter & Gamble
Genf / Istanbul

RAG
Essen

SAP
Walldorf

SES
Betzdorf / Unterföhring

Siemens / Siemens Business Services
München

Technische Universität Chemnitz
Chemnitz

TÜV SÜD
München

Valeo
Bietigheim-Bissingen

Vattenfall Europe
Hamburg / Berlin

Vodafone D2
Düsseldorf

Wacker
Burghausen

Youth For Understanding South Africa
Kapstadt